Auf Wiedersehen Kürbis, hallo Gurke

In den letzten vier Monaten haben wir beide täglich große Mengen an Kürbis gegessen. Aber in den letzten Tagen wurde unser Appetit darauf geringer und wir hörten auf, ihn zu essen, obwohl er hier noch in Saison ist. Stattdessen haben wir die Gurke wieder in unseren Speiseplan aufgenommen, die wir seit Monaten nicht mehr gegessen hatten. Es ist wirklich interessant, wie sich bei der Rohkosternährung der Appetit auf verschiedenes Obst und Gemüse ändert. Wir glauben, dass das mit den Bedürfnissen des Körpers zu tun hat. Wir versuchen auf unsere Körper zu hören und dementsprechend zu handeln und obwohl wir Kürbis wirklich gerne haben, essen wir ihn jetzt nicht mehr, da er von unseren Körpern offenbar zurzeit nicht mehr gebraucht wird. Des weiteren ist sehr interessant, dass wir solche Veränderungen im Appetit oft gleichzeitig verspüren. Überhaupt ist unsere Ernährungsweise sehr ähnlich, nur dass Constantin größere Mengen isst.

Es wird momentan etwas kälter hier auf Teneriffa, ein starker Wind weht jeden Tag, aber es ist weiterhin sonnig und mild.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s